Blog

Personalentwicklung nach der Krise

Die Wirtschaft brummt wieder. Was bedeutet das für die Personalentwicklung in den Thüringer Unternehmen?

-       Ist die Zukunft nun sicherer geworden?

-       Was müssen Unternehmen heute tun, um stabil für die nächsten Jahre aufgestellt zu sein?

-       Welche Veränderungen sind nötig?

Personalentwicklung ist gerade in Zeiten des Aufschwungs gefragt. In diesen Zeiten stehen wichtige Entwicklungsaufgaben an, um mit den wirtschaftlichen Dynamiken auch an der Zukunftsfähigkeit der Unternehmen zu bauen. Dies geschieht dann, wenn Personalentwicklung Teil der Gesamtstrategie des Unternehmens wird und auch die längerfristigen Bedarfe und Möglichkeiten in den Blick nimmt. Die Unternehmensstrategie muss letztlich ihren Ausdruck in einer ganzheitlichen Personalstrategie finden. Dazu gehört die Analyse darüber, welche Mitarbeiterpotenziale in den Unternehmen vorhanden sind und wie der Bedarf in Zukunft sich entwickeln wird. Es müssen Überlegungen angestellt werden, welche Mitarbeiter langfristig zum Unternehmen passen und an welchen Stellen in die Entwicklung von Führungskräften investiert werden soll. Auch wenn immer wieder vom Fachkräftemangel gesprochen wird – der Führungskräfteengpass ist eine mindest eben so große Zukunftsherausforderung.

Eine strategisch ausgerichtete Personalentwicklung trägt letztlich zur Wertschöpfung des Unternehmens bei und ist dadurch weit mehr als ein (oft sinnloser) Kostenfaktor für unspezifische Weiterbildungen.

Bitte hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar